Variation von Schneeablagerungen auf Stall/ Scheune-Dächern

Variation von Schneeablagerungen auf Stall/Scheune-Dächern.

Sonnengebrannte Vierergruppe in Schwenni, 1200 m ü. M., bei Ernen (VS)

> Windbedingte ungleichförmige Schneeablagerung auf dem rauen Eternitwelldach des umgenutzten ersten Stalls. 
> Gleich lange Neuschneewalzen unter den glatten Blechvordächern des zweiten Stalls aufgrund einer beidseitigen gleichmässigen, wärmebedingten Gleitschneebewegung – kurz vor dem Anriss. 
> Bereits erfolgter Gleitschneeanriss auf dem etwas glätteren Blechdach des dritten Stalls infolge einer grösseren Verformungsgeschwindigkeit des Neuschnees, zu erkennen an der längeren Schneewalze.
> Der vierte Stall schliesslich vereint ein Blechdach mit einem Schindeldach! Auf der linken glatten Dachhälfte ist die gesamte Neuschneedecke in Ablösung, just sichtbar an der schnurgeraden Anrisslinie entlang der Schneewechte. Der alte und frische Schnee auf der rechten rauen Schindeldachhälfte hingegen ruht (scheinbar).

 

Foto März 2006, © wasser/schnee/lawinen, Brig.

 

2007_A